Warum Sie Ryanair wieder auf dem Schirm haben sollten

Die Billigairline Ryanair kam für viele aufgrund von schlechtem Service, mangelnden Optionen zum Umsteigen und der Landung an abgelegenen Flughäfen nicht in Frage. Doch möglicherweise ist es nun an der Zeit, diese Haltung noch einmal zu überdenken, da die irische Fluggesellschaft mittlerweile einige Verbesserungen vorgenommen und ihre Leistungen revolutioniert hat. Wir klären Sie über die wichtigsten Änderungen auf:

Ryanair stationiert immer mehr Flugzeuge direkt an den Flughäfen deutscher Metropolen, wie Hamburg, Nürnberg, Frankfurt und eventuell demnächst sogar in München. Das bedeutet, dass man nicht mehr überraschend weit ab vom Schuss landet und erst einmal zusehen muss, wie man von dort zum Stadtzentrum gelangt.

Dass die Billigairline bisher keinerlei Optionen bot, umzusteigen, wenn ein Reiseziel nicht direkt angeflogen werden konnte, war ein weiteres großes Manko. Man musste extra zwei einzelne Flüge buchen, war folglich aber auch selbst dafür verantwortlich, dass man selbst, inklusive Gepäck, den anschließenden Flug auch erreicht. Doch das soll sich nun ändern, da Ryanair immer mehr Umsteigeflüge anbieten möchte und dabei selbst für den Anschlussflug haften muss.

airport-1515431_1920
water-165219_1280

Darüber hinaus werden ab sofort mehr komfortable Extras angeboten, wie beispielsweise die Möglichkeit, bei Flugbuchungen mit Sitzplatzreservierung bereits 60 Tage vor Reiseantritt online einzuchecken.

Doch trotz dieser Verbesserungen möchte die Fluggesellschaft weiterhin günstiger werden. 2016 lag der durchschnittliche Preis für ein Flugticket beispielsweise bei 41 Euro, was bereits 13 Prozent billiger war als im Vorjahr. Und auch im Laufe dieses Jahres sollen weiterhin Preissenkungen von 5 bis 7 Prozent realisiert werden.

Ryanair hat mittlerweile die meistbesuchte Airline-Webseite in Europa und die Maschinen der Fluggesellschaft sind immer voll besetzt. Marketingchef Kenny Jacobs überlegt deshalb, Ryanair zu einer Art “Amazon des Reisens” auszubauen und zusätzlich zu Flügen auch günstige Mietwagen, Hotels und Pauschalreisen anzubieten.

Es hat sich also bereits einiges getan bei der irischen Fluggesellschaft, weshalb es sich durchaus lohnt, sie wieder auf dem Schirm zu haben. Wir sind jedenfalls gespannt, wie es weitergeht mit Ryanair…