Vegan auf Geschäftsreise

Immer mehr Menschen entscheiden sich bewusst dafür, keine tierischen Produkte zu essen, also kein Fleisch, keine Milchprodukte, kein Honig, keine Eier. Vegan zu leben bedeutet  seine Ernährung komplett umzustellen und in der Küche kreativ zu werden. Was aber, wenn eine Geschäftsreise ansteht? Wenn der heimische Herd nicht da ist, um sich daran auszutoben? Vegetarier haben es hier vergleichsweise leicht. Mittlerweile gibt es in fast jedem Restaurant ein vegetarisches Menü. Für vegane Geschäftsreisende ist das Angebot allerdings noch überschaubar. Was also tun, wenn der nächste Business Trip ansteht?

Vegan auf Geschäftsreise_Gemüse

Ich packe meinen Snack-Rucksack

Ganz ohne geht es nicht: Wer reist, sollte sich gut vorbereiten. Schnell am Imbiss ein Sandwich oder ein belegtes Brot kaufen, funktioniert bei Veganern nicht. Deshalb bietet es sich an, auf Reisen immer ein paar Snacks dabei zu haben. Ob Obst, Nüsse oder Müsliriegel – die Hauptsache ist, die Snacks sind gesund und liefern schnell Energie.

Das vegane Frühstück

Die wichtigste Mahlzeit des Tages findet bei den meisten Geschäftsreisenden im Hotel statt. Das Buffet verspricht im Allgemeinen eine große Auswahl, aber Veganer müssen hier ganz genau hinschauen. Was immer geht: Brot und Semmeln mit pflanzlicher Margarine und gelatinefreier Marmelade, Müsli mit Pflanzenmilch, Obst und Gemüse und Kaffee ohne Milch und Tee. Wer auf seinen geliebten veganen Brotaufstrich nicht verzichten kann, bringt ihn einfach von zuhause mit.

Mit dem Geschäftspartner beim Lunch oder Dinner

Oberste Regel: Gehen Sie ganz offen mit Ihrer veganen Ernährungsweise um! Zusammen mit Ihren Geschäftspartnern können Sie beratschlagen, wo es zum Mittag oder Abendessen hingehen soll. Am besten informieren Sie schon vorab, damit sich alle darauf einstellen können und auch keine Butterbrezen oder Käsehäppchen als Snack während des Meetings gereicht werden. Fällt die Wahl auf ein asiatisches oder italienisches Restaurant schlagen die Herzen von Fleischliebhabern, Vegetariern und Veganern gleichermaßen höher.

Vegane Restaurants und Cafés

Wer gezielt nach einem veganen Restaurant sucht, wird mittlerweile in deutschen Großstädten nicht mehr enttäuscht. Die vegane Szene ist lebendig und allerorts eröffnen hübsche Cafés und Restaurants, die Veganer oder Vegetarier ansprechen. Ob in München das Das energiefreundliche derag Livinghotel am Viktualienmarkt mit dem vegetarisch-veganen Partnerrestaurant Tian, das Max Pett oder das Gratitude, in Weimar die Gartenliebe, in Berlin das Lucky Leek oder das The Bowl und das Chimichurri in Frankfurt – die Auswahl ist groß und wer auf Geschäftsreise noch Platz im Terminkalender hat, für den lohnt sich ein veganer kulinarischer Streifzug allemal. Mit der App vanilla bean lassen sich trendige vegane Food-Locations auch ganz einfach online recherchieren.