Must-Eats in der City – Business Trip kulinarisch

Business Trip, Meetings am laufenden Band, dann noch schnell eine Kleinigkeit im Hotelrestaurant essen und müde ins Hotelbett fallen? Der übliche Ablauf. Wenn Sie am Abend noch ein wenig Tatendrang verspüren, sollten Sie die Chance nutzen, die unbekannte Stadt zu erkunden. Und warum nicht den Tag mit einem Dinner in einem außergewöhnlichen Restaurant abschließen? Ob allein oder mit Kollegen – so wird der Businesstrip auch immer ein klein wenig zum kulinarischen Abenteuer.

Unterwegs nach einem Businesstag

Berlin: Ein bisschen Steinzeit, Dark Dinner und Tanzmusik im Spiegelsaal

Berlin schläft ja bekanntlich nie. Der beste Grund, um sich vom Vibe der Stadt einfach mitziehen zu lassen. Ganz typisch „Berlin“ ist Clärchens Ballhaus. Seit 1913 gibt es das Etablissement bestehend aus Ballsaal und Spiegelsaal nun schon. Hier schwingen waschechte Berliner und Touristen gleichzeitig das Tanzbein und dinieren gerne Buletten mit Kartoffelsalat auf feinem Porzellangeschirr. Im Paleo Restaurant Sauvage geht es zurück in die Steinzeit. Hier setzt man auf ursprüngliche Lebensmittel wie Fleisch, Nüsse, Samen, Gemüse und Eier, die schon die Jäger und Sammler erbeutet haben und die komplett unverarbeitet sind. Und in der unsicht-Bar, Deutschlands erstem Dunkelrestaurant, isst das Auge nicht mit, sondern der Gast verlässt sich ganz aufs Schmecken, Riechen, Fühlen und Hören.

München:  Katzen, Kunst und coole Kellner

Kuscheln, Schmusen und Kraulen in aller Öffentlichkeit? Nach einem anstrengenden Businesstag in München kein Problem, denn im Katzentempel im trendigen Schwabing warten die kuscheligen Vierbeiner auf Tierfreunde und Liebhaber veganer Speisen.  Im Arts ‛n’ Boards – einer Kombination aus Restaurant und Galerie – genießen kunstsinnige Gourmets After Work-Drinks, Tapas, Salate und vieles mehr und bewundern gleichzeitig coole Surf-Designs und Kunstwerke aus Pop Surrealismus und Urban Art. Wer einen Abend in München weilt, sollte das Last Supper nicht verpassen: Feine Speisen, rockige Musik und tätowierte Kellner mit Totenkopf T-Shirts – besser kann man den Businesstag nicht beenden.

Frankfurt: Industrial Design, Sundowner und immer die Skyline im Blick

Frankfurt, die Stadt der Banker und Geschäftsleute. Wer am frühen Abend Zeit hat, genießt einen Sundowner im Oosten direkt am Main. Ob im Restaurant, an der Bar, in der Lounge, im Biergarten oder auf den Terrassen – hier sitzen Sie immer auf der Sonnenseite und genießen den Blick auf Skyline, Fluss & Co.  Italienisch geht immer! Besonders italienische Landküche im urbanen Industrial-Design. Auf diese außergewöhnliche Kombination treffen Sie im VaiVai. Der Frankfurter Klassiker schlechthin, aber immer wieder gut: Maintower Restaurant & Lounge.  Hoch über den Dächern Frankfurts warten feine Speisen in stilvollem Ambiente auf Sie – inklusive eine atemberaubende Aussicht auf die Stadt.