Malerei, jetzt

Noch bis zum 27.9.2015 zeigt das Museum K.I.T. – Kunst im Tunnel aktuelle malerische Positionen, von denen jede eine spezielle Entwicklung in der zeitgenössischen Malerei darstellt.

Eine Auswahl von vier jungen MalerInnen – Vivian Greven, Felix Reinecker, Katja Selb und Astrid Stygma – präsentiert Antworten auf das, was für sie Malerei heute bedeutet. Sie stellen mit ihren Bildern Behauptungen auf und gehen Risiken ein, suchen neue Techniken und Überschneidungen zu anderen künstlerischen Medien. Dies geschieht auf differenzierte und subtile Weise, durch eine Art Understatement, das die Interpretation der Welt mittels der transformativen Kraft der Farbe ausdrückt.

Astrid Sygma, Hocker 3, 2015
Astrid Sygma, Hocker 3, 2015

In ihrer künstlerischen Arbeit behandelt beispielsweise Astrid Styma die Kippstellen im kunsthistorischen Verständnis des Subjekt-Objekt-Verhältnisses, zwischen Bewusstsein und Gegenstand. Sie hinterfragt, wie sehr wir darauf programmiert sind, unser Umfeld und uns selbst nach objektiv dargestellten Statistiken zu beurteilen.

Felix Reinecker, Installationsansicht K.I.T.
Felix Reinecker, Installationsansicht K.I.T.

Die auf Kohlezeichnungen basierenden Animationsfilme von Felix Reinecker berühren durch die unmittelbare Malerei, die sich in bewegten Gedächtnisbildern auf der Leinwand darstellt. Zwei aktuelle Ölgemälde, Trinkhalle 1 und 2, basieren auf einer fotografischen Recherche des Düsseldorfer „Büdchens“ am Joseph-Beys-Ufer in Düsseldorf.

Gruppenbild Künstler
Gruppenbild Künstler

The History of Painting revisited
Als Teil der Ausstellung präsentiert KIT im Eingangsbereich das Projekt „The History of Painting revisited“ der drei Künstlerinnen Caro Bittermann, Katrin Plavčak und Claudia Zweifel. Ihre Website stellt Malerinnen und deren Werke aus den letzten Jahrhunderten vor und wird kontinuierlich fortgeschrieben. Die Autorinnen arbeiten so die fehlende Repräsentation der Malerinnen in der Kunstgeschichte auf. Das Archiv ist gleichzeitig ein Ort zur Entdeckung sowie zur Neuschreibung historischer Konzeptionen und wird im KIT durch ausgewählte Publikationen aus Wissenschaft, Kunst- und Geistesgeschichte ergänzt.
Weitere Informationen hierzu: http://thehistoryofpaintingrevisited.weebly.com
http://www.kunst-im-tunnel.de/