Kulinarisches Heimspiel: DOX RESTAURANT

STIL, INNOVATION UND SERVICE DER EXTRAKLASSE

(Von Julia Rohden & Helena Niehoff)

Das DOX Restaurant im Düsseldorfer Medienhafen spielt eindeutig in seiner eigenen Liga. Allein die einzigartige Rheinlage, der überdurchschnittlich zuvorkommende Service sowie die gelungene Innenarchitektur wären schon Grund genug, dass DOX als eine der Düsseldorfer Top-Adressen zu bezeichnen. Chef de Cuisine, Paul Hoffmann, und sein Team katapultieren das Restaurant DOX mit ihren Kreationen jedoch schlussendlich an die absolute Pole-Position der Düsseldorfer Gastro-Szene. Im DOX wird echte Authentizität gelebt, daraus entsteht ein einzigartiges Karma, welches jeden Gast in seinen Bann zieht. Spitzenküche wird zu einer Auszeit des Alltags.

kulinarische-heimspiel-dox-blog-5kulinarische-heimspiel-dox-blog-6kulinarische-heimspiel-dox-blog-7

Start your dinner right:
Neben Mineralwasser, frischem Brot & Salzbutter gab es eine erfrischende Kreation der DOX Bar: „Moritz“, eine moderne Interpretation eines Hugos, welcher mit erlesenem Gin aufgegossen wird. Das Pendant dazu bildet „Max“, eine erfrischende Campari-Kreation. „Max & Moritz“ sind nur zwei der liebevollen Eigenkreationen des DOX Bar-Teams. We love!

kulinarische-heimspiel-dox-blog-11

Der moderne Gruß aus der Küche
Nach einem persönlichen Kennenlernen hat Chef de Cuisine Paul Hoffmann uns einen ganz besonderen „Gruß aus der Küche“ kreiert: Frittiertes Hühnerei auf einem Kartoffel-Bohnenbett mit frischem Trüffel und Kräutern! Was man aus einem gekochten Ei so zaubern kann – der Wahnsinn!

kulinarische-heimspiel-dox-blog-9

Vorspeise aus Fernost – frisch, frischer, Dox-Sushi!
Alle Sushi-Liebhaber wissen, wie unglaublich wichtig Top-Qualität und einwandfreie Frische bei rohem Fisch sind. Das DOX-Team kennt sein Handwerk und liefert als Vorspeise exzellente Variationen von Nigiri, Maki & California Rolls. Ein Traum am Rhein!

kulinarische-heimspiel-dox-blog-10kulinarische-heimspiel-dox-blog-1
Der Star des Abends – Paul Hoffmanns „Kulinarische Heimspiel“-Kreation:
Zander aus dem Möhnsee mit feinen Kartoffelteig-Bällchen, Miesmuscheln und einem Estragonsud der an geschmacklicher Rafinesse nicht zu übertreffen ist. Der Zander war butterweich und auf den Punkt gebraten mit einer knusprigen Hülle. Die Schaumhäubchen auf der Komposition erweckten den Anschein der Fisch sei auf einer Welle direkt vom Meer aus auf den Teller gehüpft. Frische Cherrytomaten, Kräuter und Oliven rundeten den Sud exzellent ab.

kulinarische-heimspiel-dox-blog-2kulinarische-heimspiel-dox-blog-8