Japan-Tag Düsseldorf/NRW – Highlight der Kulturen

Am 30. Mai 2015 steht Düsseldorf zum 14. Mal ganz im Zeichen von Japan. Dann trifft beim größten Kultur- und Begegnungsfest seiner Art rheinische Lebensart auf japanische Kultur. Als größter Japanstandort Deutschlands bietet die Landeshauptstadt Besuchern ein abwechslungsreiches Programm aus dem Land der aufgehenden Sonne. Eine gelungene Mischung aus Bühnendarbietungen und Kulinarik sorgt für jede Menge Unterhaltung. Am Burgplatz wird die Hauptbühne Schauplatz eines elfstündigen Programms sein, das traditionelle und moderne japanische Kultur nahebringt.

Der Japan-Tag ist ein echtes Highlight im Kalender der Landeshauptstadt.
Der Japan-Tag ist ein echtes Highlight im Kalender der Landeshauptstadt.
© Düsseldorf Marketing & Tourismus GmbH
Japanische Trommelkunst auf dem Burgplatz

Beginn des Japantages

Der Japan-Tag Düsseldorf/NRW beginnt um 12 Uhr mit der feierlichen Eröffnung durch OB Thomas Geisel, Garrelt Duin, Minister für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes NRW, Kaoru Shimazaki, japanischer Generalkonsul in Düsseldorf, Katsuhiko Yanagawa, Präsident des Japanischen Clubs, sowie Kensaku Morita, Gouverneur der Präfektur Chiba, das Fest. Im Anschluss folgt um 13 Uhr mit dem Auftritt des Trios „Lyric of Japan“ ein erstes Highlight. Mezzosopranistin Akiko Narazaki und Sopranistin Tomomi Ota werden bei ihrem Auftritt durch den Jazz-Pianisten Yasuto Ohara begleitet. Vorgetragen werden japanische Lieder im Jazz-Stil.

© Düsseldorf Marketing & Tourismus GmbH© Düsseldorf Marketing & Tourismus GmbH

 

Höhepunkte und Finale

Der Nachmittag gehört traditionell den musikalischen Kindern und Jugendlichen der japanischen Kindergärten sowie der Japanischen Internationalen Schule. Am frühen Abend ab 18:40 Uhr beginnen die Vorführungen der traditionellen japanischen Kultur mit Tänzen und Musik. Das abendliche Bühnenprogramm hat zwei weitere musikalische Highlights zu bieten: um 21:05 Uhr mit Satoshi Katanos Auftritt, dessen Instrument die Bambuslängsflöte Shinobue ist, und ab 21:50 Uhr mit dem Auftritt von Tink Tink & Seira Ganaha. Das Damentrio von der Insel Okinawa spielt „Okinawa-Pop“ – ein musikalischer Stil, der traditionelle Klänge der Insel mit Elementen der Pop-Musik verbindet. Gekleidet sind die Künstlerinnen in farbenfrohen traditionellen Trachten der Ryukyu-Inseln. Entlang der gesamten Rheinuferpromenade können Besucher an rund 60 Informations- und Demonstrationsständen fernöstliche Kunstfertigkeiten ausprobieren, sich im Manga-Zeichnen üben oder Kimonos anprobieren. Die Vielfalt der japanischen Küche kann man an 20 Gastronomiezelten genießen.

© Düsseldorf Marketing & Tourismus GmbH © Düsseldorf Marketing & Tourismus GmbH

 

Den Höhepunkt und Abschluss des Festes bildet das spektakuläre japanische Feuerwerk ab 23.00 Uhr unter dem Motto „Die Kunst der Mode“. Weitere Informationen und der aktuelle Programmflyer sind auf der Website www.japantag-duesseldorf-nrw.de zu finden.

 © Düsseldorf Marketing & Tourismus GmbH

Das Derag Livinghotel De Medici greift den Japantag kulinarisch auf – das Frühstück wird um japanische Elemente erweitert, es gibt grünen Tee und Sake als Begrüßungsdrink für die Gäste. Zudem wird eine entsprechende Dekoration den Japan-Tag würdigen.

Last but not least – das Hotel liegt in bester Lage zum Feuerwerk, nur einen Katzensprung vom Rheinufer entfernt!

Informationen unter: Telefon: 0211 –  160 92 850

E-Mail: res.dm@derag.de

Alle Fotos: © Düsseldorf Marketing & Tourismus GmbH




!function(d,s,id){var js,fjs=d.getElementsByTagName(s)[0],p=/^http:/.test(d.location)?’http‘:’https‘;if(!d.getElementById(id)){js=d.createElement(s);js.id=id;js.src=p+‘://platform.twitter.com/widgets.js‘;fjs.parentNode.insertBefore(js,fjs);}}(document, ’script‘, ‚twitter-wjs‘);