Imi Knöbel und China 8 in der Kunstmetropole Düsseldorf

Zwei großartige Ausstellungen sind derzeit in Düsseldorfer Museen zu sehen

K21: Imi Knoebel und Malewitsch

Der Künstler Imi Knoebel ehrt noch bis 30. August 2015 in der Bel Etage des „K21“ der Kunstsammlung Düsseldorf den russischen Suprematisten Kasimir Malewitsch. Er zeigt ein gelungenes Zusammenspiel von neuen Wand- und Raumarbeiten mit Werken von Kasimir Malewitsch. Der minimalistische Ansatz und die Abstraktion dieses Künstlers prägen Knoebels Arbeit. Insbesondere Malewitschs berühmtes „Schwarzes Quadrat“ inspirierte ihn, nach einer Serie von schwarz-weißen Linienbildern und projizierten Lichtbildern mit Kombinationen farbiger Rechteckformate zu beginnen.

Knoebel zählt zu den wichtigsten deutschen Vertretern der konzeptuellen „Minimal Art“. www.kunstsammlung.de

Imi_Knoebel_Una_s_Haus_2014_300dpi

Imi Knoebel, Una’s Haus, 2014, Acryl, Aluminium, 137,5 x 102, 4,5 cm, © VG Bild-Kunst, Bonn 2015

China 8 im NRW Forum

Gemeinsam mit sieben weiteren Städten an Rhein und Ruhr präsentiert Düsseldorf vom 15. Mai bis 30. August 2015 die Ausstellung „China 8 – zeitgenössische Kunst aus China“. Rund 30 der 120 beteiligten Künstler stellen ihre Werke im bekannten NRW Forum im Ehrenhof aus. Unterschiedliche Arbeiten aus den Bereichen Malerei, Skulpturen, Fotografie und Video begeistern ein interessiertes Publikum. Die Arbeiten bieten einen guten Einblick in die aktuelle chinesische Kunstszene.  www.china8.de

Li_Luming_Polo_Shirt_2011-(1)

Bildunterschrift / Caption:
Li Luming Polo Shirt, 2011 Oil on canvas 200 x 200 cm © Li Luming



!function(d,s,id){var js,fjs=d.getElementsByTagName(s)[0],p=/^http:/.test(d.location)?’http‘:’https‘;if(!d.getElementById(id)){js=d.createElement(s);js.id=id;js.src=p+‘://platform.twitter.com/widgets.js‘;fjs.parentNode.insertBefore(js,fjs);}}(document, ’script‘, ‚twitter-wjs‘);