Düsseldorfer Ikone – Todestag Kurfürst Jan Wellem – 08. Juni 1716

Johann Wilhelm II., Kurfürst von der Pfalz, Herzog von Jülich-Berg, Pfalzgraf zu Neuburg – in Düsseldorf liebevoll „Jan Wellem“ genannt, ist heute genau vor 300 Jahren gestorben.

 demedicianlage

Jan Wellem wurde 1658 im Düsseldorfer Stadtschloss geboren. Verheiratet war der beliebte Kurfürst mit Anna Maria Luise De Medici, einer bekennenden Kunstliebhaberin- sowie Sammlerin. Das Derag Livinghotel De Medici widmet sich nicht nur in seiner Namensgebung Jan Wellem und seine Gattin, Anna Maria Luise De Medici, das historische Haus grenzt unmittelbar an die Andreaskirche, der heutigen Grablege von Jan Wellem.  Bereits früh trat er als Kurfürst von der Pfalz und Erztruchsess des römischen Reiches die Jülich-Bergische Erbfolge an. Mit dem Wirken von Jan Wellem begann für die Rheinmetropole Düsseldorf eine glanzvolle Periode, Düsseldorf wurde zu einem der kulturellen Zentren in ganz Europa. Jan Wellems Einflüsse lassen sich auf eine Vielzahl von Wirkungsstätten beziehen. Neben seinen Sammelleidenschaften war ihm vor allem die Förderung der bildenden Künste, der Musik sowie der aufwändige Bau des ersten Düsseldorfer Opernhauses ein besonderes Anliegen. Die Stadt Düsseldorf wurde daraufhin vor allem von jungen Künstlern, Musikern und Kunst-Interessierten aufgesucht. Jan Wellem hatte großen Einfluss auf den damaligen Stil der Düsseldorfer Bauten, dadurch entstanden eine Vielzahl an prächtigen Gebäuden. Damals wurden nicht nur die ersten protestantischen Gotteshäuser gebaut, an der Neusser Straße wurde sogar die erste jüdische Synagoge errichtet. Der Kurfürst galt nicht nur als äußerst volksnah, sondern pflegte ebenso freundschaftlichen Kontakt zu den Künstlern der Stadt und erkundigte sich allzu gern nach dem Empfinden der Bevölkerung. Die Stadt Düsseldorf ist noch heute maßgeblich durch Jan Wellem geprägt und profitiert von seiner damaligen Errichtung einer guten Infrastruktur.

Die Bewohner der Stadt sowie die zahlreichen Besucher Düsseldorfs können den beliebten Kurfürsten noch heute bestaunen. Am belebten Marktplatz, inmitten der Düsseldorfer Altstadt sowie der Rheinpromenade, ist eine aufwändige Bronze-Statur von Jan Wellem erschaffen worden. Hoch zu Ross genießt der Geist des Kurfürsten das bunte Treiben der Metropole am Rhein.

Eines der geschichtsträchtigsten Häuser Düsseldorfs:

Derag Livinghotel De Medici
Mühlenstraße 31
40213 Düsseldorf
Tel.: +49 (0) 211 – 160 92-0
Fax: +49 (0) 211 – 160 92- 900
E-Mail: medici@derag.de