Düsseldorf zu Fuß

Düsseldorf ist eine Stadt voller Abenteuer und liebevoller Details. Da lohnt es sich bei schönem Wetter das Auto stehen zu lassen und die Stadt zu Fuß zu erkunden. Vor allem die zentralen Anziehungspunkte der Stadt inklusive Kö Bogen, Altstadt, Königsallee oder Medienhafen lassen sich wunderbar zu Fuß erkunden und stellen die perfekte Tagesroute dar. Dabei lernen vor allem Touristen die Landeshauptstadt intensiv kennen und stoßen auf allerlei interessante Boutiquen, Hinterhöfe, Cafés und Co. Wer sich am Wochenende eher nach Erholung und Natur sehnt, dem bietet Düsseldorf eine Vielzahl an Parks, Wäldern oder Grünanlagen. Highlight ist dabei natürlich die Rheinpromenade, welche vor allem an sonnigen Tagen zu ausgiebigen Spaziergängen und zum Verweilen einlädt. Ein weiteres Highlight ist der Düsseldorfer Nordpark, dieser lädt vor allem Naturliebhaber zum entspannten Schlendern und Erholen ein. Zusätzliches Highlight des Nordparks: In der nordwestlichsten Ecke des Areals befindet sich ein aufwändig angelegter Japanischer Garten, welcher sich über 5.000 Quadratmeter erstreckt. Ein Paradies für alle Spaziergänger mit Hang zur japanischen Flora und Fauna.

Auf der gegenüberliegenden Seite der lebendigen Rheinpromenade befinden sich die Oberkassler Rheinwiesen. Die idyllisch gelegenen Grünflächen sind vor allem bei Spaziergängern mit Hunden sehr beliebt und beherbergen in den Sommermonaten zahlreiche Naturliebhaber. In fußläufiger Nachbarschaft erstreckt sich die Oberkassler Luegallee, welche mit erlesenen Cafés und Restaurants zum Schlemmen einlädt. Ganz besonders geübte Spaziergänger wagen im Anschluss den Gang über die Oberkassler Brücke, welche entlang der Düsseldorfer Tonhalle zurück in die Altstadt führt. Ein außergewöhnlicher Marsch unter einzigartiger Rheinkulisse.